Forschungsprojekt OpenServ4P auf dem Scheer Digital World Congress 2016

Projekt-Präsentation am 10. November 2016 im Kongresshaus Kap Europa in Frankfurt (Main)

Auf dem Scheer Digital World Congress 2016 war das Forschungsprojekt OpenServ4P mit einem Industrie 4.0-Demonstrator vertreten.

Der besondere Fokus der Demonstration lag auf dem Aufzeigen des Nutzens der Digitalisierung, innovativer Technologien sowie interaktiver Plattformen. Dazu wurden offene Services begreifbar und erlebbar gemacht, wodurch der Demonstrator ideal zum Thema des Kongresses: „Empower Your Business – Was bedeutet die Digitale Transformation für Ihr Unternehmen?“ passte.

In zahlreichen Gesprächen erhielten die interessierten Gäste Erläuterungen zu den Möglichkeiten eines plattformunabhängigen Produktions-Monitoring-Systems. Ein solches System bietet die Möglichkeit zur Einbindung von Services bspw. für eventbasierte Produktionsplanung und -steuerung, vorausschauende Instandhaltung und Qualitätssicherung sowie adaptives Risikomanagement

Die Messebesucher konnten in einer Live-Demonstration am Projektstand verschiedene Ereignisse in einem vernetzten, virtuellen Produktionssystem auslösen und die Auswirkungen mittels der unterschiedlichen Services analysieren. Beispielsweise konnte durch den Service der vorausschauenden Instandhaltung die Auswirkung der Veränderung eines Wartungsintervalls auf das Produktionssystem analysiert werden. Des Weiteren konnten sich die Besucher die aktuellen Zustandsinformationen des Produktionssystems auch auf Ihrem eigenen Smartphone anzeigen lassen und somit die Vorteile der ständigen Verfügbarkeit von Informationen in einem digitalisierten Unternehmen erleben.